Das Friedrich List Gymnasium in Reutlingen möchte sich als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ auf ihr Leitbild rückzubesinnen. Deshalb fand die MENTOR-Kooperation dieses Jahr unter dem Motto „Wir nehmen Unterschiede als Bereicherung wahr.“ statt.

Die Schüler*innen der Klassenstufe 7 spielten gemeinsam ein Planspiel, bei dem es um die Knappheit von Ressourcen, die Möglichkeit von Teilhabe und die Verhandlung unterschiedlicher Interessen ging. Es wurde gemeinsam über das Thema Vielfalt nachgedacht, diskutiert und schließlich auch überlegt, wie man ein bildliches Zeichen gegen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit setzen kann. Die entstandenen Fotoarbeiten der Schüler*innen werden in einer digitalen Ausstellung auf der Schulhomepage gesammelt und damit zu öffentlich gesetzten Zeichen für Vielfalt. Den Abschluss des Projektes bildete der gemeinsame Besuch der Yunus Emre Moschee.