Es wurde bunt und informativ in der Kulturwerkstatt, denn hier hielt die „Woche der Vielfalt“ Einzug.  Drei Tage lang konnten sich alle die Lust hatten dem Themenkomplex Demokratie widmen. Start war Dienstag, der 28.02.2017. Pünktlich um 17:00 Uhr kamen etwa zwei Dutzend junge Erwachsene, um am Abendprogramm teilzunehmen. Die Organisatorin Leila Younis, Praktikantin der Kulturwerkstatt, eröffnete die Thementage mit einem kurzweiligen Vortrag rund um das Thema Islamfeindlichkeit. Im Anschluss daran konnten die Teilnehmer_innen entweder mehr zum Thema Salafismus/Islamismus erfahren, oder einen Einblick in die teilweise recht skurrilen Symbolwelten der rechten Szene erhalten. Der erste Tag endete mit einem ausgelassenen Get-together bei Bier, Softdrinks und Snacks.

Tag zwei der „Woche der Vielfalt“ stand ganz im Zeichen des MENTOR-Projekts. Das Multiplikatoren Programm für junge Erwachsene hat zum Ziel Methoden zu entwickeln, mit denen sich das Themenfeld „Islamfeindlichkeit“ mit Kindern und Jugendlichen kreativ und lebensweltnah behandeln lässt. Um darzustellen wie MENTOR überhaupt aufgebaut ist, gestaltete Projektleiter Darius Mozgiel den Einstieg mit spritziger Kurzpräsentation, die für gute Stimmung sorgte. Im Anschluss kamen aktive Mentor_innen zu Wort, um den neuen Interessenten ihre bereits durchgeführten Projekte vorzustellen und gemeinsam neue Ideen zu generieren.

Der dritte und letzte Tag gehörte den Kindern. Von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr wurden in der Kulturwerkstatt Hörspiele und Fotostories zum Thema Vielfalt gestaltet. Mit den fertigen Werken im Gepäck verließen die Teilnehmer_innen, trotz Regenwetter, strahlend das Haus der Jugend und beendeten somit eine erfolgreiche und vielfältige Woche, die nach Wiederholung schreit.

Das Hörspiel „Fasten für Alle“ zum anhören:

Musik von M.Hildebrandt. Mit freundlicher Genehmigung